Wir stellen vor: Marc Lubetzki

Wir stellen vor: Marc Lubetzki

Wir stellen vor: 

Marc Lubetzki

Im Kreis der Herde

Mark Lubetzki ist ein bekannter Tierfilmer. Das Projekt “Expedition Pferd” wurde durch ihn ins Leben gerufen.
Er hat sich zur Aufgabe gestellt wild lebende Pferde zu beobachten und deren Verhaltensweisen zu dokumentieren.

Sein neuestes Buch “ Im Kreise der Herde” ist es Marc Lubetzki gelungen den Leser mit in die Wildnis, in die Natur der Wildpferde zu entführen und lässt dem Leser seine Beobachtungen mit erfühlen.

Dies gelingt dem  Autor zum einen durch die wunderbare Bebilderung und zum anderen durch die einfühlsame Beobachtungsgabe des Autoren.

Beim Lesen fühlte ich mich wie von einem Sog in die jeweilige Situation angezogen und erfühlte Mark’s Beobachtungen.

Der  Leser wird auf Gefühlsebene abgeholt und das ist für mich Beweis, dass dieses Buch aus dem Herzen heraus entstanden ist und nicht aus dem Verstand.

Sehr viel können wir durch die Beobachtungen die Mark in den verschiedenen Herden gemacht hat, nutzen um unsere Hauspferde pferdegerechter zu halten.

in vielen Situationen  wird dargestellt wie einfühlsam und wie hochentwickelt das Sozialverhalten der Pferde ist.

Was in vielen Fällen dem Pferd als Dummheit angekreidet wird, ist in Wahrheit eine hohe emphatische Fähigkeit, die wir als Menschen oftmals nicht richtig einschätzen können.

In der Tat ist das Pferd intellektuell dem Menschen unterlegen, doch auf emotionaler Ebene wiederum weit überlegen.

Durch die Lektüre dieses Buches wird der Leser an die Hand genommen und erfährt durch die Beobachtung der Verhaltensweisen der Wildpferde wie Pferde wirklich “ticken”.

Viel zu oft werden unsere Hauspferde, aus falsch verstandener Liebe heraus, vermenschlicht. 

Wir  projizieren unsere Bedürfnisse auf unsere Pferde und  machen oftmals gerade das Falsche.

Eine Beobachtung hat mich besonders berührt.  Marc beschreibt in seinem Buch, das es ganz selten zu aggressiven körperlichen Auseinandersetzungen zwischen den Herden Mitgliedern kommt.

Ja selbst zwischen fremden Herden Mitgliedern, also zwischen Hengsten, gibt es eine wirklich aggressive körperliche Auseinandersetzung  kaum.

An dieser Stelle dürfen wir uns fragen ob unsere Hauspferde unbewältigte Emotionen der Menschen aufnehmen und diese durch aggressives Verhalten untereinander abreagieren?

 Ich bin davon überzeugt.

 Pferde nehmen unsere unerlösten, unbewußten, negativen Emotionen auf und reagieren diese in der einen oder anderen Form aus.

 

Mit einem Wort dieses Buch ist ein unbedingtes Muss für alle Pferdeliebhaber.

 

Es vermittelt so viel Wissen, so dass wir auch “zwischen den Zeilen” sehr viele Informationen erhalten, die es uns ermöglichen unsere Pferde immer noch pferdegerechter zu halten und mit ihnen pferdegerecht zu kommunizieren.

Somit ist das Reiten oder das Zusammensein mit unserem Pferden wirklich das Glück dieser Erde.

Social
Raidho Healing Horses DE

News