Corona-Virus: Betrachtungen zum Wesensglied "FÜHLEN"

Corona-Virus: Betrachtungen zum Wesensglied

Corona – Virus: Eine Raidho Überlegung und Empfehlung

 

Wie gehen wir mit der Angst um? Jener Angst, die jetzt auf globaler Ebene herrscht. Unser Schöpfer drückt sich in der Natur u.a. über das Wasser aus. In diesem Element drücken wir Menschen uns über unsere Emotionen, über unsere Wahrnehmungen, über unsere Gefühle aus.

 

Was passiert denn in uns wenn das Wasser-Element Überhand nimmt, wenn das Wesensglied des Fühlens nicht im Gelichgewicht ist?

 

Dann ist ein Bild aus der Natur hilfreich: was passiert wenn das Wasser in der Natur Überhand nimmt? Wenn es wochenlang regnet, dann wird das Erdreich derart aufgeweicht, dass wir keinen Stand mehr finden. Alles ist matschig, schwimmt davon. So ist es auch auf geistig-seelischer Ebene. wenn wir nur negative Emotionen erlauben in unserem Raum zu sein, dann haben auch wir keinen Stand mehr, keine Stabilität in uns und es spült und regelrecht weg.

 

Jetzt stellt sich uns in dieser aktuellen Situation die Frage: wie gehen wir mit der Emotion der Angst um?

Das Corona-Virus macht uns Angst. Wenn der Gedanke noch rein geistiger Natur ist, so ist die Emotion bereits etwas manifesteres. Eine Emotion hat immer auch eine körperliche Komponente. D. h. Gedanken, die viel gedacht werden, konstant gedacht werden  formen ein Energiefeld in uns das wir körperlich wahrnehmen können. Also eine Emotion hat immer einen Sitz, eine Form, eine Farbe bereits auf geistiger Ebene in unserer körperlichkeit. 

 

Wir werden im Moment ständig mit gleichen und wiederkehrenden Gedanken, Informationen überschüttet. Es sind immer die angstmachenden Informationen über das Virus.

Wie können wir nun aus dieser einseitig negativen Emotion herauskommen? Wie können wir Gleichgewicht in uns herstellen so dass wir nicht Gefahr laufen in uns ein ungesundes Klima/Milieu entstehen zu lassen?

Indem wir die Situation annehmen wie sie ist. Wir erkennen an was ist und wir gehen noch einen Schritt weiter. Was ist die Botschaft? Was können, was sollen wir aus dieser Situation lernen?

Wir öffnen uns damit neue Lösungen, neue Wege. Neue Erkenntnisse können entstehen und damit neue Gefühle. Gefühle der Zuversicht, der Heilung, der Positivität. Genau das ist wichtig, dass wir jetzt ein Gleichgewicht in unserer Seele herstellen, so dass wir die negativen Emotionen erkennen und anerkennen, und dann aus der  Botschaft heraus, die uns zukommt, Erkenntnisse, die uns der Situation stellen, annehmen. Diese Erkenntnisse ermöglichen es uns, das Positive herauszufinden, eine positive Gefühlslage in uns entstehen zu lassen. So wie ein Alchemist Blei zu Gold verwandelt, verwandeln wir negative Informationen zu purem Bewusstsein.

 

Klicke HIER für die Übung mit dem Pferd zum Thema Emotionen/Gefühle

HIER geht’s zur Wurzelatmung

 

Um die Lehren der Pferde am eigenen Körper zu erfahren und zu vertiefen gibt es auch ein umfassendes Raidho-Kursangebot:

25. bis 28. Mai | 16. bis 19. Juni - Modul 1 und 2 / Auflösung des Schmerzkörpers (Infos HIER)

25. Mai bis 1. Juni - Modul 1 bis 4 / In die eigenen Kraft kommen (Infos HIER)

7. bis 16. Juli - Modul 3 bis 7 (Infos HIER)

1. bis 14. Oktober - Kompaktausbildung (Infos HIER)

 

Klicke HIER um alle Termine/Preise im Überblick zu haben

Oder ruf mich einfach an oder schreibe mir eine mail:

riegeralexandra@gmail.com 

+39 33 88 26 54 52

 

Ich freue mich auf  DICH!

Herzliche Grüße 

Alexandra

Tags