Corona - Virus: Stellungnahme des Homöopathen Urs Schrag

Corona - Virus: Stellungnahme des Homöopathen Urs Schrag

Viele kennen Urs Schrag aus meinen Schilderungen in den Raidho Kursen oder aus meinen Büchern. Er hat in meinem Leben Wunder bewirkt.

Er ist für mich ein echter Referenzpunkt in Gesundheitsfragen und vor allem auf dem Gebiet der Homöopathie.

 

Urs wie schätzt Du die aktuelle Situation ein?

Zum jetzigen Zeitpunkt kann niemand wissen wie das weiter geht. Ist der Spuck in einem Monat vorbei oder erst in einem Jahr? Sterben noch Tausend oder Millionen Menschen?

Der Mensch kann schlecht mit Unsicherheiten umgehen und wenn man schaut wer jetzt alles auch noch etwas  zu dem Virus zu sagen hat, wird es gruslig.

Verschwörungstheorien, Virusleugner, religiöse Fanatiker, Politiker, jeder meint noch was sagen zu müssen nur weil wir Ungewissheit nicht aushalten.

Man weiss in etwa wie sich das Ding ausbreitet, dadurch kann man ersehen wie man versuchen kann sich zu schützen.

Gute Ernährung, moderate Bewegung, Entspannung. Alles  dies unterstützt unser Immunsystem. Mehr gibt es meiner Meinung nach nicht zu sagen.

 

Ob das ein normales Virus ist, oder von den Chinesen oder den Russen oder den Ausserirdischen in Umlauf gebracht wurde, ist ziemlich egal und hilft niemanden weiter. Aber wir haben halt gerne wenn wir jemanden die Schuld in die Schuhe schieben können.

 

Urs wie sieht die Behandlung des Virus aus homöopathischer Sicht aus?

Ich habe keine verwertbare Erfahrung bis jetzt, da Personen die nicht zu einer Risikogruppe gehören, gar nicht getestet werden, kann man gar nicht sagen ob das jetzt eine normale Grippe oder Corona war.

Ansonsten wie immer in der Homöopathie, wie die Krankheit heisst spielt keine grosse Rolle. Man sucht das Mittel welches die ähnlichen Symptome erzeugen kann.

Pauschale homöopathische Empfehlungen sind unseriös und zeugen davon, dass derjenige der sie gibt nix von Homöopathie verstanden hat.

Wobei ja bei 95 % aller Fälle die Krankheit so mild verläuft, dass es meistens reicht sich ins Bett zu legen, Tee zu trinken und acht zu geben, dass man niemanden ansteckt.

 

Urs, warum wird so ein Wirbel gemacht?

Hm, weiss nicht ob das wirklich so ein Wirbel ist?

Es geht immerhin um ein Paar Hunderttausend Menschenleben. Wenn Italien früher und mehr Wirbel gemacht hätte, wären bedeutend weniger Tote zu beklagen.

 

Lieber Urs, herzlichen Dank für Deine klare Stellungnahme.

Tags