MEINE GESCHICHTE: WIE ES MIR GELANG, MEINE HERZENSWÜNSCHE ZU REALISIEREN! MIT ERFOLG!

MEINE GESCHICHTE: WIE ES MIR GELANG, MEINE HERZENSWÜNSCHE ZU REALISIEREN! MIT ERFOLG!

 

Wie es mir gelang, meinen Herzenswunsch von einem erfolgreichen Coaching-Business  zu realisieren

Vor mehr als 15 Jahren fand ich den Wiedereinstieg in die Pferdewelt.
Sofort war mir klar: Ich will mit Pferden und Menschen arbeiten und gleichzeitig waren die äußeren Umstände extrem ungünstig.
Damals arbeitete ich den ganzen Tag hinter einem Computer und hatte nur wenig Zeit in der Natur zu sein. Dort, wo ich lebe, gibt es kaum Flachland, also extrem ungünstig für eine Pferdehaltung und was noch erschwerend hinzukam: Meine finanzielle Lage war deprimierend.
Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, wie es mir jemals möglich sein sollte Pferde zu unterhalten.
Nichts hat mich im “außen”, in meinen tiefen Wunsch mit Pferden und Menschen arbeiten zu wollen, bestärkt.
Alle meinten: Du bist auf dem Holzweg. Dein Vorhaben ist zum Scheitern verurteilt. Diese Aussagen kamen aus meiner Familie, von Freunden und sogar einer meiner Ausbilder meinte: Hier kannst Du nicht mit Pferden arbeiten, völlig unmöglich.
Mein konditionierter Verstand beschuldigte mich: Du bist völlig neben der Spur und komplett weltfremd.
In den Anfangszeiten meines aufkeimenden Wunsches musste ich sogar diesen “inneren Stimmen” recht geben.
Denn mein Wunsch fand nur im “innen”, in meinem Herzen Stärkung.
Ja, es kam noch schlimmer.
In den ersten Jahren meines Wiedereinstiegs verschlimmerte sich mein Zustand in eine fast unaushaltber Verzweiflung und ich war kurz davor aufzugeben.
In der schwärzesten Phase griff mich mein Pferd an, es schlug nach mir. Mein Pferd war für mich gefährlich geworden. Ich konnte nur noch beobachten. Ich war völlig machtlos. Das war für mich vor allem deshalb so schlimm: Mein Pferd bedeutet mir alles und war damals mein einziger Halt im Leben.

Mein Pferd musste erst einmal alles “Unnütze und Hinderliche” aus meiner Seele zerlegen.
Ich war besetzt von einer immensen Angst, die es mir unmöglich machte, mir endlich voll zu vertrauen. Ich wollte mich als Coach verwirklichen und anderen Menschen damit helfen, aber ich konnte nicht.

Ich lebte ein komplett fremdbestimmtes Leben. Ich passte mich an. Ich lebte die Wünsche und Vorstellungen anderer und war mir dieser Tatsache nicht bewusst.

 

WIE DIE MAGIE IN MEIN LEBEN TRAT


Ich war am Boden zerstört. Es konnte nicht schlimmer kommen, also habe ich beschlossen: Ich muss etwas verändern.
Ich will aus dem Leben, dass andere für mich bestimmt hatten, raus. Koste es, was es wolle. Ich war bereit, die Verantwortung für mein Leben zu übernehmen.
Ich öffnete meine Seele meinem Pferd gegenüber. Ich konnte beginnen, seine Belehrungen “innerlich zu vernehmen”  und in meinem Leben anwenden.

“Magisches” geschah!
Es geschah damit, dass ich immer selbstsicher, standhafter und zentrierter wurde, mich immer mehr getraute, meine Wünsche und Ziele ernst zu nehmen. Dadurch begannen sich diese zu realisieren.
Mein Pferd ließ mich meine innere, bislang verborgene Stärke erspüren.
Er forderte mich heraus, diese zu leben. Hochgefühle entstanden in mir. Ich fühlte, ich kann!
Ich kann das, was ich fühle und will erreichen!!!
Ich schloss mich dieser “inneren Führung” immer mehr auf und konnte auf “magische” Weise die Dinge im “aussen” realisieren.
Was ich mit einbringen musste, war Geduld und Ernsthaftigkeit und die Disziplin am “Ball “ zu bleiben.

Als ich dann soweit war, meinen Beruf als Raidho Trainer und Coach auszuüben, stellt sich mir die nächste Herausforderung.
 

Wie gelingt es mir, dass die Menschen wissen, dasS es mich und die Pferde und damit diese kraftvolle Arbeit gibt?
Wie finden meine Kunden zu mir?
Wie mache ich Werbung?
Wie ziehe ich die richtigen Kunden an?
Wie soll die preisliche Gestaltung meiner Angebote sein?
Wie soll ich meine Dienste anbieten, das heisst soll ich Einzelsitzungen oder Seminare anbieten?
Wie finde ich den richtigen Ort um meine Tätigkeit ausführen zu können?
Wieviele Pferde brauche ich?
Welche rechtliche Form brauche ich?
Unter welcher beruflicher Form, sprich rechtlicher Form, trete ich auf?
Werden genug Kunden zu mir kommen?
Werden die Menschen die “Lehren der Pferde” verstehen?

Fragen über Fragen, auf die ich keine Antworten hatte.

Durch das Gehen meines Weges konnte ich auf all diese Fragen Antworten finden und kann heute Menschen begleiten, die dabei sind, ein erfolgreiches  Coaching-Unternehmen aufbauen zu wollen.

 

WIE ES MIR GELANG, IMMER MEHR IN DIE FÜLLE ZU KOMMEN

 

Meine LIVE-Kurse füllen sich seit Jahren meist durch Mund zu Mund Propaganda und lassen mir so viel freie Zeit, dass in mir der Wunsch entstand, mich neuen Herausforderungen zu stellen.
So entwickelte ich die Online-Ausbildung zum “Raidho Equi Coach” und helfe nun in meinem neuen Mentoring Programm “Coach the Coach” auch Coaches dabei, mit ihrem Coaching-Business wirklich gut zu verdienen.

 

Möchtest Du mehr wissen? Dann lass uns jederzeit gerne persönlich sprechen indem Du mir einfach eine E-Mail an info@raidhohealinghorses.com schickst.Gerne kannst Du mich auch telefonoisch unter +39 391 7791561 erreichen.

 

Herzliche Grüße

Alexandra

Tags